• 03-MAY-2016

adidas und der DSV geben Partnerschaft bekannt

DSV News

Herzogenaurach/Kassel, 03. Mai – Die Marke mit den 3 Streifen verkündet heute die Partnerschaft mit dem Deutschen Schwimm-Verband (DSV). Der Sportartikelhersteller aus Herzogenaurach unterstreicht somit gemeinsam mit seinem Distributor die technische und innovative Kompetenz im Schwimmsport. Die Fix Active Group GmbH mit Sitz in Niedernberg ist seit Juni 2015 für den europaweiten Vertrieb der adidas Swimwear im Spezialistenbereich zuständig.

adidas ist traditionell eng mit dem DSV verbunden und hat in der Vergangenheit immer wieder Top-Athleten mit Wettkampfanzügen ausgerüstet. Darunter unter anderen auch Weltrekordlerin und Weltmeisterin Britta Steffen. Internationale Schwimmstars wie Allison Schmitt, Michael Andrew und Madison Wilson tragen bereits jetzt die aktuelle Schwimmbekleidung, die innovative Materialien und eine spezifische Passform kombiniert. Zukünftig sollen auch die deutschen Athleten von den Produkten profitieren.

„Es freut mich sehr, dass adidas wieder an Bord ist. Für uns als Verband ist es ein kleiner Ritterschlag und für unsere Athleten bedeutet es mehr Individualität“, erklärt Henning Lambertz.
Der Chefbundestrainer Schwimmen im DSV kennt die neuen Wettkampfprodukte von adidas bereits:
„Unsere Athleten werden von der technischen und innovativen Kompetenz profitieren.“

„Wir freuen uns, dass adidas wieder zu unseren Partnern zählt. Viele Jahre intensiver und erfolgreicher Zusammenarbeit finden nun ihre Fortsetzung im Olympischen Jahr 2016“, erklärt DSV-Präsidentin Christa Thiel.